Ratgeber Schönheit - Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen


Altersflecken - Altersflecken entfernen durch Altersfleckenbehandlung

Detailinformationen zur Altersfleckenbehandlung


Vertrauliche Beratung
Preise und Kosten abrufen
Arzt-Suche
Patienten-Forum

Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

Ratgeber Schönheit


Schönheits-News


Informationen für Fachärzte


Finanzierung Ihrer OP


Ärzte und Kliniken


Lexikon der Schönheit


Fragen und Antworten


Preise und Kosten


Expertentipps


Schönheitsoperationen

Bauch


Beine


Brust


Gesicht + Kopf


Haut


Körper

Dauerhafte Haarentfernung
Anti-Aging-Behandlung
Anti-Schweiss-Behandlung
Brazilian Butt Lift
Schweissdrüsenabsaugung
Laserbehandlung
Lipomentfernung
Magenband + Magenballon
Muttermalentfernung
Narbenkorrektur
Gesäßstraffung
Po-Implantate
Bodycontouring + Bodylifting
Oberarmstraffung
Osteotomie
Tattooentfernung
Thermage
Ultherapie™
Ultraschall-Fettabbau
Kryolipolyse
Altersfleckenentfernung
Handchirurgie
Handverjüngung


Genitalien


Zähne


Beratungs-Termin online vereinbaren

Arzt-Profil erstellen

 

Lassen Sie sich von einem ModernBeauty-Arzt in Ihrer Nähe unverbindlich beraten.

  • Informieren Sie sich ausführlich über Kosten, Krankenkassenübernahme, Finanzierung, etc.
  • Wir haben über 100 Schönheitschirurgen - einer auch in Ihrer Nähe
  • Einfach das Formular ausfüllen und absenden - wir suchen für Sie den besten Arzt in Ihrer Nähe
  • Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos - seit 2007 bei über 13.000 Patienten!
Anrede*:
Vorname* / Name*:
Postleitzahl:*
Wunschtermin und Behandlung:.
Telefon* / E-Mail*:




Altersflecken - Altersflecken entfernen durch Altersfleckenbehandlung

Altersflecken - Altersflecken entfernen durch Altersfleckenbehandlung

Oft sind es die harmloseren Phänomene, die sich besonders unschön auf den Körper auswirken. Hierzu zählen zum Beispiel nahezu alle Unregelmäßigkeiten auf Körper- und Gesichtshaut: Sommersprossen, Muttermale, Couperose, Besenreiser oder Feuermale. Auch Altersflecken sind gesundheitlich unbedenklich, können für den Betroffenen aber vor allem ein ästhetisches Ärgernis darstellen. Vor allem Frauen leiden darunter und empfinden die oft plötzlich erscheinenden Hautaltersflecken als unnatürlich, wie ein Fremdkörper zum Beispiel im Gesicht. Viele fühlen sich auch gebrandmarkt, schließlich ist dieses Hautphänomen ein eindeutiges Indiz für fortschreitendes Lebensalter. Besonders perfide: Wann die Haut Altersflecken aufzeigt, ist nie genau vorauszusehen- so gibt es auch Frauen und Männer, die Zeit ihres Lebens ganz von den bräunlich pigmentierten Flecken verschont bleiben.

Wie viele andere harmlose Hauterscheinungen auch gibt es wenig bis gar keine Möglichkeiten zur Vorbeugung. Dementsprechend steht auch die Altersfleckenbehandlung irgendwo zwischen kosmetischem und medizinischem Eingriff: Medizinisch deswegen, weil bestimmte Behandlungsmethoden teils radikal in die betroffenen Hautpartien eingreifen. Kosmetisch wiederum, weil die Hautflecken keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigung darstellen. Deshalb wird die Entfernung von Altersflecken in aller Regel auch nicht von der Krankenversicherung übernommen.

Hier finden Sie Ärzte für eine Altersfleckenentfernung.

ALTERSFLECKEN: WAS IST DAS EIGENTLICH GENAU?

Um die richtige Behandlung gegen Altersflecken zu finden und unseriöse Angebote von guten zu trennen, lohnt sich ein Blick auf die biologischen Hintergründe, die zur Entstehung der unliebsamen Hautflecken führen:

Medizinisch betrachtet handelt es sich hierbei um eine lokale Pigmentstörung der Haut. Diese wird entsprechend auch "Hyperpigmentierung", also übermäßige Pigmentierung an dieser Stelle genannt. Somit sind Altersflecken (latein. "Lantigines solares", also etwa "Sonnenflecken") nah verwandt mit anderen Erscheinungen wie Sommersprossen, die ebenfalls durch übermäßige Aufnahme von Sonnenlicht entstehen können. Deshalb sind auch vorwiegend exponierte Körperteile wie Gesicht, Dekolletee, Arme oder Hände betroffen. Spezifisch für Altersflecken ist jedoch, dass sich diese von allein nicht mehr zurückbilden können (im Gegensatz zu Sommersprossen, die im Winter teilweise wieder verblassen). Der Grund hierfür: Neben der lokalen Pigmentierung kommt es auch zu einer dauerhaften Vermehrung der Melanozyten im betroffenen Hautareal. Melanozyten sind Pigmentzellen und somit verantwortlich für die dunklere Pigmentierung der Haut. Diese Zellen wiederum produzieren verschiedene Farbstoffe (Pigmente), die vom Körper eines älteren Menschen nicht mehr vollständig abgebaut werden können. Dementsprechend verbleiben sie dauerhaft als hellbraune Pigmentflecken in der Haut. Der für die Braunfärbung verantwortliche Farbstoff Lipofuscin wird deshalb auch "Alterspigment" oder "Abnutzungspigment" bezeichnet.

Die Unterscheidung zwischen Altersflecken und anderen, mitunter gefährlichen Hauterkankungen ist für den Laien nicht immer ganz einfach. Weil sowohl gut- als auch bösartige Pigmentveränderungen ähnlichen Ursprungs sind, sollte ein entsprechender Facharzt (Hautarzt bzw. Dermatologe) zur Begutachtung der Haut herangezogen werden. Dies empfiehlt sich ohnehin mit zunehmendem Alter, wenn sich Haut und Hautfarbe ändern. Erst wenn ein sogenanntes "Malignes Melanom", eine Vorstufe zum Hautkrebs, ausgeschlossen ist, kann die Suche nach der richtigen Behandlungsmethode losgehen.

 

METHODEN ZUR ALTERSFLECKENENTFERNUNG

Weil Altersflecken medizinisch betrachtet eine Anhäufung ganz bestimmter Farbpigmente in der Haut darstellen, müssen diese bei einer Behandlung entsprechend entfernt oder aber "aufgehellt" werden. Darüber hinaus gibt es Methoden zur Altersflecken-Entfernung, die direkt in den Entstehungsprozess eingreifen. Dies ist unter Anderem durch spezielle Cremes, durch Laserbehandlungen oder in gewissem Maße auch durch Naturmittel möglich. Dabei sollte die medizinische Abklärung immer an erster Stelle stehen. Oft kann der eigene Hautarzt auch Tipps zur Altersfleckenbehandlung geben oder Anlaufstellen für seriöse Laserexperten nennen. Ansonsten lohnt es sich, sich einmal im Verwandten- und Bekanntenkreis umzuhören: Vielleicht hat jemand eine gute Erfahrung mit einem speziellen Präparat gemacht oder kann eine bestimmte Methode empfehlen. Weil die Laserbehandlung zwar wirksam, aber auch kostspielig ist, kann zunächst eine hoch dosierte Altersfleckencreme ausprobiert werden.

 

CREMES: VITAMIN A, RUCINOL UND CO.

Diese Präparate werden auch als "Aufhellcremes" bezeichnet. Heute stehen verschiedenste Inhaltsstoffe zur Verfügung, die auf Grund ihrer hohen Dosierung in der Regel rezeptpflichtig sind. Neben Fruchtsäuren, Vitamin A, Hydrochinon und Kojisäure ist seit neuerer Zeit auch der sehr moderne Wirkstoff Rucinol in den Apotheken erhätllich.

Die Wirkweise der jeweiligen Cremes ist dabei unterschiedlich, hat jedoch einen ähnlichen Effekt: Das farbverursachende Pigment wird teilweise oder gänzlich abgebaut. In der Folge verblassen die Altersflecken, mitunter können sie sogar ganz verschwinden.

Bei der Auswahl der passenden Creme ist Vorsicht geboten: Auf Grund ihrer hohen Wirksamkeit können die Präparate auch einige Nebenwirkungen mit sich bringen. Die deutschen Richtlinien für Medikamente sind dabei besonders streng: Viele Präparate, die andernorts freiverkäuflich sind, sind hier nicht einmal auf Rezept erhältlich. Somit ist eine größtmögliche Sicherheit gewährleistet. Weil der illegale Handel mit Produkten zum Beispiel aus Asien (wo es etliche Aufhellcremes mit gefährlich hoch dosierten Inhaltsstoffen gibt) aber gerade im Internet boomt, sollten Betroffene im Zweifel nur auf zertifizierte Produkte aus der Apotheke zurückgreifen. Nur so können unnötige Nebenwirkungen, Verbrennungen der Haut und Schlimmeres vermieden werden.

Präparate mit Vitamin A-Säure (dem sogenannten Tretinoin) sind seit Jahrzehnten im Handel. Sie haben ein sehr breites Wirkspektrum und kommen daher zum Beispiel auch zur Behandlung von Sommersprossen, Leberflecken und sogar Akne zum Einsatz. Zusätzlich zur Vitamin A-Säure werden der Creme auch andere Wirkstoffe wie Hydrochinon und Hydrocortison beigemischt. In dieser Kombination wird die Melaninproduktion reduziert bzw. unterdrückt. In Deutschland erhältlich ist das Präparat unter dem Namen "Pigmanorm", das rezeptpflichtig in der Apotheke verkauft wird.

Eine nicht unwichtige Nebenwirkung dieses Medikaments: Weil es die Melaninproduktion zumindest lokal verringert, ist die Haut an dieser Stelle gleichzeitig empfindlicher gegenüber UV-Strahlung. Wer Tretinoine gegen Altersflecken verwendet, muss dabei also auf besonders guten Sonnenschutz achten.

Relativ neu auf dem Markt ist der Wirkstoff Rucinol. Dieser wurde von manchen Wissenschaftlern und Ärzten als kleine "Revolution" gefeiert, weil er erstmals auch die ursächliche Bekämpfung von Altersflecken und anderen Pigmentstörungen möglich macht. Rucinol greift dabei direkt in den Entstehungsprozess von Altersflecken (und auch Sommersprossen, Leberflecken) ein. Der Wirkstoff wurde in über zehnjähriger Forschungsarbeit in Japan hergestellt und dann intensivst getestet. Rucinol ist synthetischer Herkunft und wurde speziell zur Hemmung der Melaninproduktion entwickelt. Hierzu werden die zwei wichtigsten Enzyme gehemmt, die für die sogenannte Hyperpigmentierung veranwortlich sind. In Folge dessen wird nicht nur die allgemeine Entstehung verringert, sondern auch die des schwarzen Hautpigments ("Schwarzes Melanin"). Dieses ist für die dunklere Färbung zum Beispiel von Altersflecken verantwortlich.

In Deutschland sind Rucinol-haltige Präparate mit dem Namen Iklen in der Apotheke erhätllich. Genau wie Vitamin-A-Säure-Produkte werden sie ausschließlich vom Arzt verschrieben.

 

LASERBEHANDLUNGEN- WAS GIBT ES ZU BEACHTEN?

Als wirksamste und zugleich kostspieligste Methode zur Entfernung von Altersflecken wird der Einsatz von Laser gewertet. Die Entfernung kleinerer Pigmentflecken zählt dabei jedoch noch zu den vergleichsweise günstigen Behandlungen. Wer seine Altersflecken lasern lassen möchte, sollte dabei besonders gut vorbereitet sein: Zum Einen ist eine medizinische Abklärung der Pigmentflecken vorab unumgänglich, selbst wenn die Lasersitzung nicht beim Hautarzt vorgenommen wird. Denn: Sollte es sich doch um Hautkrebs und nicht um harmlose Altersflecken gehandelt haben, ist mit einer Laserbehandlung zunächst das Symptom, nicht aber die Ursache hierfür genommen. Dies kann zu ernsthaften Komplikationen führen, gegebenenfalls wird das Melanom dann erst Jahre später erkannt. Tipp: Laserstudio NEWSKIN.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wahl des richtigen Laserspezialisten: Experten streiten darüber, ob dieser immer auch eine medizinische Ausbildung besitzen sollte, oder ob Erfahrung und feinmotorisches Geschick im Zweifel nicht doch wichtiger sein können als Zertifikate. Die beste Lösung wäre zum Beispiel eine dermatologische Praxis, in der auch regelmäßig Laserbehandlungen durchgeführt werden und dessen Arzt sich laufend fortbildet.

Doch auch im Kosmetikstudio (oft auch "Laserstudio") oder Laserzentrum werden entsprechende Behandlungen angeboten. In jedem Falle sollte ein unverbindliches Beratungsgespräch vorab angeboten werden; auch Beispielbilder von Patienten/ Kunden können aufschlussreich sein. Übrigens: Das sogenannte IPL-Gerät (Intensive Pulsed Light) wird von vielen Kosmetikern oft als "Laser" angepriesen. Genauer betrachtet handelt es sich hierbei jedoch nicht um einen medizinisch wirksamen Laser. Das Problem: Rechtlich gesehen dürfen auch Laien mit einem solchen Gerät arbeiten, es gibt weniger Vorschriften als bei Lasergeräten und IPL-Behandlungen werden oft als sanft gepriesen. Dabei können jedoch ähnliche Nebenwirkungen auftreten wie beim Laser selbst.

Wenn die richtige Praxis und der passende Laserexperte gefunden wurde, kann der Termin für eine Behandlung gemacht werden. Eine Laserbehandlung dauert oft nur wenige Minuten bis zu einer halben Stunde, je nach Umfang und Anzahl der Altersflecken. Eine Betäubung ist nicht nötig, Patienten spüren manchmal nur ein leichtes Ziepen oder Kribbeln auf der Haut.

Ein hochwirksamer, gebündelter Lichtstrahl wird zielgenau auf die Pigmentflecken gerichtet. Hierfür stehen unterschiedliche Laserarten zur Auswahl, die sich jeweils durch unterschiedliche Wellenlängen auszeichnen. Entsprechend dringen sie tiefer oder weniger tief in die Hautschichten ein. Für die Entfernung von Altersflecken eignen sich zum Beispiel Rubinlaser. Das behandelte Hautareal nimmt die Lichtenergie auf, wobei pigmentreiches Gewebe stärker auf den Laser reagiert als das umliegende, normale Gewebe. Das enorm komprimierte Laserlicht erzeugt in den behandelten Hautzellen eine kurze, aber enorme Hitze von bis zu 1000 Grad. Somit können die eingeschlossenen und vom Körper nicht abbaubaren Farbpigmente regelrecht aufgelöst werden. Durch die hohe Lichtenergie werden die Zellwände aufgebrochen und die Pigmente freigesetzt. Gleichzeitig simuliert die kurzzeitige, hohe Hitze eine künstliche (und harmlose) "Entzündung" der Haut. Hierdurch werden körpereigene Fresszellen aktiviert, die bei etwaigen Erkrankungen für die Beseitigung vermeintlicher Erreger einspringen. In diesem Falle jedoch werden die nun losgelösten Farbpigmente von den Fresszellen entfernt bzw. in den Stoffwechsel eingeschleust und dort verbraucht. Auch im sich bildenden Schorf an der entsprechenden Hautstelle sind Farbpigmente eingeschlossen, die dann mit der Heilung dessen ebenfalls entfernt sind.

Weil die Laserbehandlung einen Prozess in Gang setzt, der noch nach der Sitzung nachwirkt, sind die Effekte nicht unmittelbar sichtbar. Die endgültige Entfernung der Altersflecken ist daher erst einige Tage bis Wochen nach der Behandlung erkennbar; dabei verblassen die Pigmentflecken meist nach und nach. Bei größeren, zahlreichen oder besonders intensiven Altersflecken können auch mehrere Behandlungen nötig sein. Korrekt ausgeführt ist die Laserbehandlung eine sichere und zuverlässige Methode, um Altersflecken entfernen zu lassen. Etwaige Komplikationen ergeben sich aus unsachgemäßer Handhabe und veralteten Geräten- diese sind also vermeidbar, wenn man bereits vorab auf einen kompetenten Laserexperten setzt.

Darüber hinaus kann es aber auch zu harmlosen, vorrübergehenden Effekten kommen: Die Schorfbildung beispielsweise ist ein nicht nur harmloser, sondern sogar sinnvoller Heilprozess. Die behandelte Haut ist auch über Wochen noch sehr empfindlich gegenüber Hitze, UV-Licht und auch Berührung. Entsprechend sollten Sonnenbäder, Solarium, aber auch heiße Bäder oder Sauna gemieden werden.

Die Kosten für eine Laserbehandlung von Altersflecken werden je nach Größe und Arbeitsaufwand berechnet. Einzelne, kleinere Flecken können schon ab 50-80 Euro pro Stück entfernt werden. In einer längeren Sitzung ab etwa 150-300 Euro werden mehrere Altersflecken entfernt. Sind mehrere Behandlungen nötig, kann es entsprechend teurer werden.

 

NATÜRLICHE METHODEN

Neben hochwirksamen Cremes und Laserbehandlungen werden immer öfter auch Naturheilmittel zur Behandlung von Altersflecken verwendet. Die Vor- bzw. Nachteile liegen auf der Hand: Cremes mit natürlichen Inhaltsstoffen sind besonders sanft, oft vergleichsweise günstig und frei verkäuflich. Einen Versuch können sie deshalb jederzeit Wert sein. Gleichzeitig ist die Wirksamkeit umstritten, weil zumindest medizinisch betrachtet kein nachweisbarer Effekt auf die Pigmentierung der Haut erzielt werden kann. Hersteller solcher Cremes begründen die Wirksamkeit daher vor allem auf eine Aktivierung des Hautstoffwechsels, der insbesondere bei Altersflecken für den stockenden Abbau der farbgebenden Pigmente verantwortlich ist. Somit sollen Altersflecken zumindest verblassen oder deutlich gemindert werden.

Manch einer schwört auf ganz bestimmte Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Aloe Vera, Brunnenkresse oder Hirtentäschel. Einige dieser Cremes werden nach überlieferten Rezepturen zum Beispiel aus der chinesischen / asiatischen Medizin zusammengemischt. Sie sind zum Beispiel im Reformhaus, im Naturladen und selbstverständlich auch im Internet erhältlich.



Gerne können Sie mit dem Formular oben eine vertrauliche Arzt-Beratung zu dieser OP / Behandlung anfordern.

Ärzte und Kliniken für eine Altersfleckenentfernung in:

Aachen | Augsburg | Bergisch Gladbach | Berlin | Bielefeld | Bochum | Bonn | Bottrop | Braunschweig | Bremen | Bremerhaven | Chemnitz | Cottbus | Darmstadt | Dortmund | Dresden | Duisburg | Düsseldorf | Erfurt | Erlangen | Essen | Frankfurt | Freiburg | Fürth | Gelsenkirchen | Gera | Göttingen | Hagen | Halle | Hamburg | Hamm | Hannover | Heidelberg | Heilbronn | Herne | Hildesheim | Ingolstadt | Jena | Karlsruhe | Kassel | Kiel | Koblenz | Köln | Krefeld | Leipzig | Leverkusen | Ludwigshafen | Lübeck | Magdeburg | Mainz | Mannheim | Mönchengladbach | Moers | Mülheim | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Oberhausen | Offenbach | Oldenburg | Osnabrück | Paderborn | Pforzheim | Potsdam | Recklinghausen | Regenburg | Remscheid | Reutlingen | Rostock | Saarbrücken | Salzgitter | Siegen | Solingen | Stuttgart | Trier | Ulm | Wiesbaden | Wolfsburg | Würzburg | Wuppertal

Impressum | | Fotos © Medical One AG | yamix, drubig-photo,
Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com | Werde ein Fan von uns auf facebook | Folge uns auf twitter